Zurueck in Malta

Gestern Abend gelandet. Die Reise war unbeschwerlich, mal abgesehen davon, dass ich den Eindruck hatte, saemtliche Renter/innen Berlins mussten ebenfalls gestern Richtung Malta fliegen. Kurzfristig dachte ich ja schon es handelt sich um eine ND-Leserreise. Waehrend der Rentner neben mir noch ganz vernuenftig war haben die zwei Omas hinter mir das ganze Flugzeug unterhalten. Ich weiss jetzt alles ueber ihre Schwiegersoehne und Schwiegertoechter und das sie kein Englisch koennen. Kurz vor der Landung dann stellte ich fest, dass der Opa vor mir offensichtlich Genosse sein muss. Wer sonst liest im Flugzeug nach Malta tatsachlich das ND mit dem Interview des Genossen Nord.

Ansonsten kann ich nur vermelden, dass es hier sehr schoen ist. Und damit alle schoen neidisch werden teile ich auch gleich mit, dass ich hier bei Sonnenschein im T-Shirt durch die Gegend laufe.

Weihnachtsabend mit Gregorians

Dachte ich mir jedenfalls. Und da im von mir bei meinen Eltern bezogenen Zimmer ein DVD-Player steht in dem zufälligerweise eine Gregorians DVD lag meinte ich auch, der Weihnachtsabend ist gerettet.

Die Musik allein ist schon großartig. Hier ein kleiner Einblick.

Dazu aber noch die Bilder aus dem Live-Konzert in Prag. Ein schöneres Weihnachtserlebnis kann man gar nicht haben. Naja, ausser netten SMS :-)

Doch irgendwann war es vorbei mit der guten Laune. Die DVD hatte einen Sprung oder eine Macke oder was weiß ich. Es handelt sich nicht um mein technisches Gerät, es handelt sich auch nicht um meine DVD, trotzdem war irgendwann -mitten im Konzert- Schluss mit Musik.

So ein Mist aber auch. Also ab ins Bett. Eben auch schöne Weihnachten.

Mich hat es mal wieder erwischt

… das nächste elektrische Gerät hat eine Macke. Mark und Meskes behaupten ja, es liege an mir, was ich weit von mir weise, aber irgendwie geht -sehr zum amüsieren der beiden Herren- nach gewisser Zeit immer etwas kaputt.

Nachdem ich meinen alten MP3-Player nach drei Reparaturen erfolgreich gegen einen neuen eintauschen konnte, hat es nun mein Handy erwischt. Ist schon richtig Schei***, wenn das Display spinnt und es keine Tasten gibt. Telefonieren ging ja noch, aber eben nicht das Verschicken von SMS.

Nun habe ich ein neues – aus Kulanz bekommen. So ein Glück aber auch, ich kann wieder SMS verschicken. Und Wetten, wie lange diese elektrische Gerät bei mir aushält nehme ich gern entgegen.

Eine ungewöhnliche unangemeldete Demonstration

… erlebte ich am heutigen Tag unmittelbar vor dem Plenarsaal des Bundestages.

Dienstlich auf den einen oder anderen Abgeordneten wartend bemerkte ich auf einmal ein ungewöhnlich zahlreiches Erscheinen von Menschen, meist älteren Herren. Fasst hätte man von einem Demonstrationszug sprechen können. Aber weder der Sicherheitsdienst des Bundestages noch die “normale” Polizei griffen ein.

Die ganze Zeit über gab es ein hupend-trötendes Geräusch. Damit nicht genug, nach ungefähr 10 Minuten setzte sich der ganze Demonstrationszug wieder in Bewegung. Dieselben Menschen verschwanden eiligen Schrittes…

Was passiert war? Es gab eine namentliche Abstimmung und wer dort nicht anwesend ist, der bekommt Geld abgezogen. Allerdings: Muss man dafür eine unangemeldete Demonstration machen? Kann man/frau nicht auch dezenter in den Plenarsaal strömen? Was sagt das Demonstrationsrecht dazu? Sachdienliche Hinweise wie immer in die Kommentarspalte eintragen.

Abmahnungsreif

… dürften M. und D. sein. Sie haben zwar gestern die Party schön zum Tanzen gebracht, aber ausgerechnet meinen Musikwunsch (R.E.M. “Losing my Religion”) nicht erfüllt. Und das obwohl ich von Anfang an getanzt habe, damit überhaupt jemand anfängt.

Pfui, schämt Euch. Das gibt heute Abend von jedem von Euch ein Bier. Sonst bin ich wirklich sauer.

Eisbein schlägt Rumpsteak

Das war noch das witzigste an S. Wortmanns Film zur Fussball-WM. Ehrlich gesagt hatte ich mehr erwartet. Erst zum Ende hin gewann der Film an Klasse. Da wo wirklich in der Kabine gedreht wurde, wo man/frau Fussball erleben konnte, wie sonst nie. Wann kommt man/frau schon in die Kabine…

Wahrscheinlich gab es viel mehr Filmmaterial. Schlechte Auswahl würde ich sagen.

Ach und obwohl ich mich ja über das italienische Tor im Halbfinale gefreut habe, die Szenen danach in der Kabine gingen doch unter die Haut. Und wenn ich mich mal neben mich stelle (und neben die bekloppte Deutschland-Hysterie damals): Für das was die Jungs gespielt haben, hätten sie wirklich mehr verdient gehabt.