Klausurtagungen

… sind in der Regel ziemlich langweilig. Nicht so meine heutige.

Zunächst musste ich leider feststellen, dass mein vor Beginn der Beratung geäußerter Wunsch mit einem machtvollen Beschluss und einer entsprechenden Presseerklärung beim Papst, dem UNO-Generalsekretär, Gott, dem zuständigen EU-Kommissar und wem sonst noch Zuständigen gegen den nächtlichen Temperatursturz zu protestieren keine positive Aufnahme fand.

Daraufhin frustriert entwickelte ich mit netten Genossinnen Ideen für parlamentarische Initiativen, die in folgender Kleinen Anfrage an den Regierenden Bürgermeister mündeten:

1. Was versteht der Regierende Bürgermeister und “zeitgenössichem Tanz”?

2. Welche diesbezüglichen Veranstaltungen hat der Regierende Bürgermeister besucht? Bitte auflisten nach Datum und Bezirk.

3. Welche finanziellen Mittel werden für den “zeitgenössischen Tanz” bereitgestellt?

4. Wieviel zeitgenössische Tänzerinnen und Tänzer leben in Berlin? Bitte aufschlüsseln nach Geschlecht und Nationalität.

Ziel dieser Kleinen Anfrage ist es, die bereits hier gestellten Fragen endlich beantwortet zu bekommen.

PS: Die Klausur war wirklich gut und brachte auch sinnvolle Ergebnisse.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.