Schluss mit Apfelschorle

… schrieb ich letzten Dienstag. Aber da die Seite nicht so will wie ich, war der Text heute verschwunden, samt Kommentaren. Also muss ich noch mal ran. Da sitze ich also am Montag in Neukölln und überlege welches alkoholfreie Getränk ich zu mir nehme. Ich bin mit dem Motoroller unterwegs und da gilt Nullkommanull. Aber immer Apfelschorle ist natürlich auch langweilig. Ich schaue nach Links (wohin auch sonst!) und stelle fest, dass die ebenso motorisierte Katina etwas dazustehen hat, was aussieht wie Bier. Bevor ich jedoch zu einem großen Vortrag ansetzen kann, stelle ich fest, es handelt sich um Erdinger Alkoholfrei. Kenn ich nicht, versuche ich mal. Nachdem ich mein wohlgefallen über dieses köstliche Getränk zum Ausdruck gebracht habe merkt die seit kurzem obersportliche Elke an, dass da auch viele Isotone drin sind. Gut für Sportler und Sportlerinnen. Genau, fällt mir da ein. Das bringt doch Dominic Anne immer auf dem Rückweg von der Muckie-Bude mit. Also: Schluss mit Apfelschorle und her mit dem Erdinger Alkoholfrei. PS: So ein Seitenabsturz hat auch seine Vorteile. Die Berliner Kneipen bieten dieses Getränk nämlich bedauerlicherweise nur äußerst selten an. Vielleicht bewegen die sich mal, es gibt bestimmt noch andere Anhänger ausser mir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.