Durchsuchen nach
Monat: November 2007

Karlsruhe

Karlsruhe

Dank meiner Neuerwerbung vom Wochenende -ein mobiles Modem- bin ich in der Lage vom Flugafen Baden-Airport/Karlsruhe aus einen Blog zu schreiben . Wenn er nicht fertig wird, bin ich eingeschlafen, denn 4.30 Uhr früh aufstehen, ist doch zu heftig . Der Flughafen ist ein Witz, Luqa ist dagegen eine Riesenflughafen. Die Verhandlung vor dem Bundesverfassungsgericht hingegen war ob der amüsanten Verhandlungsführung des Herren Hassemer ganz angenehm. Zumal auch gute Erfolgsaussichten bestehen -aus meiner Sicht- dass die Klage gegen die 5%-Hüde…

Weiterlesen Weiterlesen

Ach du meine Nase

Ach du meine Nase

An diesen Spruch von Pittiplatsch dachte ich, als ich heute vernahm, dass der Datenschutzbeauftragte bei den Grünen auf deren Parteitag gesprochen hat. Das ist doch Perlen vor die Säue! Denn Frau Roth hat sich wohl versprochen, wenn sie meint, der Parteitag müsse zeigen, “wer in unserem Land die Partei ist, die den Rechtsstaat offensiv verteidigt”. Sie meinte bestimmt “angreift”, denn es war immerhin ihre Partei, die den Abschuss von Passagierflugzeugen zur Terrorismusabwehr beschlossen hatte – im übrigen begründet vom “Vorzeigelinken”…

Weiterlesen Weiterlesen

Oh Gott

Oh Gott

Der hat wenig damit zu tun, aber es würde ihm wohl auch nicht gefallen. Jetzt fangen die in Deutschland schon an mit dem Fingerabdruck im Geschäft zu bezahlen. Noch ist es freiwillig, aber wer weiß… . Irgendwann muss man seinen Fingerabdruck abgeben damit man im Geschäft bezahlen kann, der landet dann in einer Datenbank und wird von dort wer weiß wo hingeschickt. Selbstverständlich ist diese Datenbank dann auch für jegliche Polizei- und Strafverfolgungsbehörden zugänglich. Auf welcher Rechtsgrundlage passiert das eigentlich…

Weiterlesen Weiterlesen

Erster Urlaubstag

Erster Urlaubstag

Ausschlafen, BBC hören, BBC Learning English hören, Berufung schreiben, Lesen…. Gestern gab es noch eine den ganzen Tag beanspruchende Sitzung. Neben herausragenden Tagesordnungspunkten wie: “was interessiert mich die Geschäftsordnung ich rede solange ich will” oder “wir reden aneinander vorbei weil wir den anderen falsch verstehen” gab es für mich die Möglichkeit zwanzig Seiten Harry Potter Teil 2 auf Englisch (!) zu lesen  und auch mein neuer Thriller “Der geheime Orden” kam nicht zu kurz. Dabei fand ich folgendes: “Sei scharfsinnig, aber nicht…

Weiterlesen Weiterlesen

Ich bereue!

Ich bereue!

Ich gestehe: hätte ich gewusst was daraus gemacht wird, ich hätte es nicht getan . Es ist fast ein Jahr her, da habe ich einen Antrag gestellt. Viel schlimmer ich habe dazu einen Änderungsantrag begründet.  Vielleicht – ganz unbescheiden – hat auch meine Fürrede dazu geführt, dass es in der Partei DIE LINKE. Berlin folgenden Beschluss gibt: “Maßnahmen und Schritte, die von den im Koalitionsvertrag fixierten Entscheidungen abweichen, stehen vor der Entscheidung im Senat und Abgeordnetenhaus unter dem Vorbehalt der Zustimmung des…

Weiterlesen Weiterlesen

Der Traum von der weißen Weste

Der Traum von der weißen Weste

Hierbei handelt es sich um eine – durchaus nachvollziehbare – Wunschvorstellung. In diesem Traum macht man immer das Richtige im Leben, ist immer frei in seinen Entscheidungen und wird am Ende von allen geliebt. Man ist auf Grund der eigenen Aufrichtigkeit und Ehrlichkeit der Held. Niederlagen gibt es in diesem Traum nicht, nur Siege. Ein schöner Traum. Jede/r träumt ihn gern, jede/r möchte gern so leben. Besonders gern wird dieser Traum von Menschen geträumt, die sich Politiker/innen nennen und Diäten…

Weiterlesen Weiterlesen

Schlechtes Ende

Schlechtes Ende

Das war jetzt wirklich kein gutes Ende. Der letzte Tatort mit Peter Sodann als Kommissar Ehrlicher begann stark und war interessant – die ersten 45 Minuten. Danach kam ein Klischee nach dem anderen und man merkte zu deutlich, dass Hauptkommissar Kain herausgeschrieben werden musste. Dies aber so schlecht zu machen, dass hat der Tatort nicht verdient. Zu konstruiert alles. Und dann war es nicht mal Mord . Schade, diese Tatortkommissare hätten ein besseres Ende verdient gehabt.

Öffentlich! Weil´s wichtig für Alle ist.

Öffentlich! Weil´s wichtig für Alle ist.

Diese Konferenz habe ich heute besucht (und dafür den Betrag von 84 € ausgegeben). Und sie war wirklich gut! Der Norwegen Asbjörn Wahl stellte ein wirklich interessantes Projekt vor. In Norwegen wurden Gemeinde-Projekte mit Verträgen zur Rekommunalisierung geschlossen. Als Juristin interessiert mich natürlich, wer die Vertragspartner der Gemeinden waren, ob dazu Gesetze geändert werden mussten und wie den Privaten das Eigentum (?) zurückgekauft – wurde überhaupt gekauft? – wurde. Dies zu klären blieb leider keine Zeit . Aber ich erfuhr…

Weiterlesen Weiterlesen