Diener des Kapitals :-(

Diener des Kapitals :-(

… Enttäuschend… Sehr enttäuschend. Der DGB erweist sich einmal mehr als Systemerhaltend, als Diener des Kapitals :-(.

Handelskammer

Der DGB lehnt nach den Worten seines Vorstandsmitglieds Dietmar Hexel eine generelle gesetzliche Beschränkung von Managergehältern ab, befürwortet aber ein Limit von 500.000 Euro bei Bankmanagern.“ So steht es hier. Von einer Arbeitnehmervertretung erwarte ich eigentlich, dass sie sich für die Interessen der Arbeitnehmer/innen einsetzt und nicht, dass sie die Hand schützend über Manager hält.

Was spricht eigentlich gegen eine Beschränkung der Managergehälter? Nichts! Ausser der Tatsache, dass diese Herren künftig weniger Geld hätten. Na und?

PS: Muss meine Partei jetzt eigentlich auch gegen die Beschränkung der Managergehälter sein, weil die Gewerkschaften es so wollen? Wir sollen doch immer das machen, was die Gewerkschaften sagen… Ich hoffe, dass es nicht so weit kommt.

Ein Gedanke zu „Diener des Kapitals :-(

  1. Mich wundert die Ablehnung des DGB mitnichten. Sitzen ihre Bonzen doch in den Aufsichtsräten aller Dax-Unternehmen. Mehr noch, in den exklusiven Präsidialausschüssen der Aufsichträte stimmen die Herren Sommer, Bsirske, Peters und Co. frivolen Managergehältern immer zu, um diese hinterher dann in der Öffentlichkeit zu geißeln. Wird es jedoch konkret und Zeit zu handeln, ziehen die Herren den Schwanz ein. Daher sind mir diese Gewerkschaftsbonzen schon seit längerer Zeit äusserst suspekt.

    PS: Toller Blog übrigens, weil offen und ehrlich in der Meinung, was man von den allermeisten Politikern nicht behaupten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.