Blog von Halina Wawzyniak

Geschafft

… der letzte Wahlkampftag ist vorbei.

Früh um 9.00 Uhr ging es zum Infostand an der Koppenstraße, danach zum Platz der Vereinten Nationen und zum Boxi.  Von dort ging es dann weiter zum Chamissoplatz, zur Marheineckehalle und dann noch zum Kotti.

Danach gab es eine kurze Pause und dann ging es noch in die NarrBar nette Gespräche führen. In der Zwischenzeit hatte das äußerst rührige und super-aktive Wahlteam soviel Türanhänger verteilt, dass ich gar nicht mehr aktiv werden musste.

Ausgeklungen ist der Tag mit dem gemeinsamen gucken der Pro 7 – Wahlsendung mit Stefan Raab, über deren Ergebnisse es viel Freude gab. Auch wenn wir wissen, dass es morgen-nein heute- so nicht ausgehen wird.

Jetzt entscheidet der/die Wähler/in.

Ein Kommentar

  1. Apropos Platz der Vereinten Nationen… Vor ca. einem Jahr fragte mich eine ältere, aber nicht uralte Frau auf Höhe des Strausberger Platzes, wie sie zum Leninplatz käme.

    „Boxi“ sagt man, glaube ich, auch nur, wenn man kein gebürtiger (Ost-)Berliner/Friedrichshainer ist. Für mich ist das immer noch der Boxhagener Platz. Für mich ist Friedrichshain auch immer noch Friedrichshain und nicht Friedelhain, F´hain oder weiß ich was. Dass es einen Nord- und Südkiez gibt/geben soll, weiß ich auch erst seit der Jahrtausendwende.

    Ok, die sogenannte „Wahlbenachrichtigung“ gefunden…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.