Ruhige Nacht

Wider Erwarten, blieb es ruhig in dieser Nacht. Der alljährliche Krawall am Vorabend des 1. Mai am “Boxi” blieb aus. Zumindest bis um 1.00 Uhr,, als ich mich Richtung “zu Hause” aufmachte. Woran es lag?

Meine These: Die einen waren zu besoffen um noch irgendetwas auf die Beine zu stellen, die anderen hatten keine Lust. Die seltsame Polizeitaktik, mit ca. 20 Bullen rein in die Menge, eine Person rausgreifen und dann zurück, war irgendwie komisch aber wohl erfolgreich. Mindestens 4 x sagten die Bullen durch, dass man jetzt den Platz verlassen soll und wünschten noch einen schönen Abend.

Unerträglich war die Kälte und der ständige Alkoholgestank um einen herum. Wenn man mich fragt: Mit politischem Protest hatte die ganze Ansammlung nichts zu tun.

Der nette Herr Seibert hat Fotos gemacht und sie veröffentlicht. Die Hälfte allerdings wohl zu einer Zeit, als ich schon fest schlief, weswegen sich das bei ihm auch ein wenig anders liest als bei mir…

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.