Bahnhof

Das ist der Ort an dem Züge losfahren. An diesem Ort und in Zügen kann man so einiges erleben. Zum Beispiel dass es Männer fertig bringen bei einer langen Schlange vor dem Clo im Zug eben auf jenem 10 Minuten zu verbringen :-( .

Besonders schön sind auch Bahnsteige, auf denen man am frühen Morgen umstellt wird von Menschen, die versuchen ihren Zug herauszufinden und dabei so nach Alkohl stinken, dass man am liebsten das Frühstück auf den Schienen wieder zum Vorschein bringen würde.

Aber es gibt auch schöne Dinge :-) . Zum Beispiel Bücher lesen. Und dann lernt man, dass “blabber” von “blab” kommt und auf Deutsch “quatschen” heißt. Man lernt auch das aka bedeutet also known as :-) .

Und damit ich noch mehr lerne, klappe ich jetzt den Laptop zu und begebe mich auf die Rückreise nach Berlin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.