Kiez und Kneipe

Kiez und Kneipe

Dabei handelt es sich um ein „Lokalblatt und Wirtschaftszeitung-Von Nachbarn für Nachbarn“ in Kreuzberg. KuK hatte heute zum Redaktionsgespräch eingeladen, zu „Mrs. Lovell“ in die Gneisenaustraße 53.

KuK-Termin

Jede/r Direktkandidat wird einmal von KuK eingeladen und es ging immer in eine andere Lokalität.  Mrs. Lovell ist ein kleines feines Lokal, in welchem -so der Hinweis aus gut informierten Kreisen- vor allem am Donnerstag ein Besuch lohnt, weil es dort eine ganz besondere Art von Musik gibt. Also unbedingt mal reinschauen.

Es wurde über Bundespolitik geredet und über Probleme im Kiez. Alles wieder zu geben würde den Rahmen des Blogs sprengen.  Mitgenommen habe, ich mal beim  Ordnungsamt nachzufragen, wie es sich eigentlich mit deren Kontrollen verhält. Zumindest wurde berichtet, dass auf der einen Seite der Straße ein Auge zugedrückt wird, während auf der anderen Seite der Straße um so heftiger kontrolliert wird.  Und auch das Rauchen spielte ein große Rolle. Es ist schon irgendwie nicht einfach, den Nichtraucherschutz und das Kneiperleben unter einen Hut zu bekommen. Ich habe viel Frust zu spüren bekommen und vielleicht, sollte wirklich noch einmal darüber nachgedacht werden, ob es nicht eine sinnvolle Lösung sein kann Nichtraucher- und Raucherkneipen einzuführen.

Schön fand ich die Möglichkeit nach der Veranstaltung mit den Gästen noch in Ruhe reden zu können. Nur das Motorroller zurückfahren hätte ich mir angenehmer vorgestellt – und selbst organisieren können, wenn ich dickere Sachen mitgenommen hätte.

Jetzt gibt es mal für ein paar Stunden Wahlkampfpause, bevor es morgen weiter geht. Immer dabei, das Team von Deutsche Welle TV. Naja, zumindest noch morgen und übermorgen.

Ein Gedanke zu „Kiez und Kneipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.