… ich weiß nicht, was ich dazu sagen soll. Du bist also wirklich der Meinung, dass “the Left Party – a combination of former Social Democrats and eastern ex-communists” ist?

Damit sagst du ja, dass die Gurken WASG nur frühere Sozialdemokraten waren und die PDS eine Kommunistische Partei. Da hast du wohl was falsch verstanden. Die WASG hat auch ein paar übergelaufene Sozialdemokraten gehabt, im wesentlichen waren es aber Gewerkschafter/innen. Und die PDS war eine demokratisch sozialistische Partei, natürlich auch mit Kommunisten/innen. Und DIE LINKE. ist auch eine demokratisch sozialistische Partei. Hoffe ich!

… die Gesellschaft, wenn ich den Feind in der eigenen Partei sehe. So kann man kurz ein Papier der Kommunistischen Plattform in der Partei DIE LINKE. zusammenfassen.

Da werden Tatsachen verdreht und Halbwahrheiten verkündet, aber so stimmt da wenigstens das Weltbild wieder .

Keiner der von den Berliner WASG-Mitgliedern vorgeschlagenen Kandidaten für den neuen Landesvorstand wurde gewählt.” heißt es. Richtig ist, dass von der WASG vier Genossen/inne für den sog. Übergangsvorstand vorgeschlagen waren und in diesem auch mitgearbeitet haben. Eine weitere Versammlung der WASG-Mitglieder in Berlin zur Bestimmung von Kandidaten/innen für den Landesvorstand ist mir jedenfalls nicht bekannt.

Bis auf Ausnahmen setzt sich das Forum aus Abgeordneten, Fraktionsmitarbeitern und hauptamtlichen Mitarbeitern der Parteiapparate zusammen.” Da hat man sich aber eine schöne Legende gestrickt. Von mehr als 400 Unterzeichner/innen des Aufrufes des Forums demokratischer Sozialismus sind nur wenige Ausnahmen, die nicht Abgeordnete, Fraktionsmitarbeiter oder hauptamtliche Mitarbeiter der Parteiapparate sind? Man muss kein Freund…

… der ersten Vorstandssitzung der Partei DIE LINKE. ein kleiner Rückblick auf den Gründungsparteitag, besser gesagt den letzten Parteitag der Linkspartei.PDS.

Das wichtigste für mich: Elke ist gewählt! Und ansonsten bleibt mir nur festzustellen, dass es doch immer wieder Menschen gibt, die sich so durchmogeln. Schade.

Bei der Gelegenheit fällt mir eines auf: Eine schöne neue Website hat meine Partei. Aber ein wenig geschichtslos. Und vielleicht kann mir ja jemand sagen, wie ich auf die Website bzw. ans Archiv meiner alten Partei komme, die der anderen Quellorganisation gibt es ja auch noch. So hat man den Eindruck, der letzte Parteitag hat nie stattgefunden und davor gab es auch keine Parteitage .

Jetzt wird aber nach vorn geschaut.