…. Konzertberichterstattungen nie wirklich wiedergeben können wie es war, beschränke ich mich auf Videos :-).

 

Der letzte Kuss wurde leider nicht gespielt und auch Der Froschkönig kam leider nicht zur Aufführung.

Dennoch war es ein schöner Abend, auch wenn ich persönlich sagen muss, Open-Air ist es besser.

… wir wollen die Hosen sehen… so tönte es gestern. Und wir haben die Hosen gesehen!

Nachdem Elke, Katina, Alexa und Thomy sich anstellungspolitisch klug verhielten, brauchten Angela und ich nur noch ca. eine Stunde anstehen, um das Eintrittsband zu erhalten.

Nach einem Bier und einer Stunde Wartezeit begann das Konzert – mit der Internationale!!

Ein bekanntes Lied folgte dem anderen, was dazu führte, dass ich von den Mädels die Einzige blieb, die nicht während des Konzertes SMS in die Welt verschickte sondern einfach nur mitgesungen habe.

Von Campinos Gips war nichts mehr zu sehen – wenn man was sehen konnte – und er sprang munter auf der Bühne herum. Nach ca. einer Stunde war Schluss – zunächst. Eine Menge Zugaben und Dank Thommy eine sichere Heimfahrt führen dazu, dass ich heute topfit bin. 🙂

Ein wirklich schöner Abend!