Blog von Halina Wawzyniak

Unerträglich

Diese Nazi-Arschlöcher. Mit dieser Aktion haben sie noch einmal deutlich gemacht, wes Geistes Kind sie wirklich sind.

Es macht aber auch eines deutlich: Egal welche Vokabeln sie verwenden, wie vermeintlich antikapitalistisch sie sich geben, sie können NIE ein Bündnispartner für Linke sein.

Faschisten gehören gesellschaftlich geächtet. Doch solange beispielsweise die Industrie- und Handelskammer Schwerin keine Probleme hat Nazis einzuladen wird das schwer. Da ist dann ein Ruf nach Verboten viel leichter… Doch Verbote sind eine Scheinlösung, die Schaffung eines gesellschaftlichen Klimas, in dem Nazis keinen Nährboden für ihre Ideologie haben, dass ist die Aufgabe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.