Dingli Cliffs

Die Dingli Cliffs erreicht man -wie alles andere in Malta auch- mit dem Bus. Selbigen bestieg ich heute vormittag und geriet prompt in eine Fahrkartenkonrolle. Das hatte ich hier noch gar nicht erlebt. Aber selbstverstaendlich hatte ich ein gueltiges Ticket. Anders waere ich ja auch gar nicht am Busfahrer vorbeigekommen. :-) .

Von den Dingli Cliffs selbst hat man nicht nur einen wunderschoenen Blick auf das Meer, sondern auch auf die Insel selber. Im Prinzip kann man von einem Ende zum anderen sehen. Wunderbar. Darueberhinaus jedoch sind so gut wie keine Menschen unterwegs, d.h. man hat fast unberuehrte Natur und natuerlich Ruhe.

Es wehte auch noch ein angenehm kuehler Wind, was wohl aber der Sonneneinwirkung keinen Abbruch tat, wie ich gerade an meinem leicht verbrannten Fuss bemerke :-) . Auf dem Rueckweg gab es dann noch einen kleinen Stau, aber das macht nichts, ich bin ja im Urlaub und deswegen nicht gehetzt.

Tatsaechlich habe ich es geschafft in dieser einen Woche keine Zeitung zu lesen und nicht einmal Fernsehen zu schauen. Und ich vermisse nichts. Aber da schon morgen Abend wieder Termine anstehen, werde ich mich jetzt wohl langsam auf den Abschied vorbereiten. Leider! Wegen mir haette ich noch eine Weile bleiben koennen. Ich weiss ja nicht ob das geht, aber wenn es geht, dann mag ich dieses Land nach dieser Woche noch mehr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.