Ich bereue!

Ich gestehe: hätte ich gewusst was daraus gemacht wird, ich hätte es nicht getan :-( .

Es ist fast ein Jahr her, da habe ich einen Antrag gestellt. Viel schlimmer ich habe dazu einen Änderungsantrag begründet.  Vielleicht – ganz unbescheiden – hat auch meine Fürrede dazu geführt, dass es in der Partei DIE LINKE. Berlin folgenden Beschluss gibt:

“Maßnahmen und Schritte, die von den im Koalitionsvertrag fixierten Entscheidungen abweichen, stehen vor der Entscheidung im Senat und Abgeordnetenhaus unter dem Vorbehalt der Zustimmung des Landesparteitags.”

Als Juristin schaue ich vor allem auf den Sinn und Zweck des Gesetzes. Es handelt sich hier nicht um ein Gesetz, aber auch mit Beschlüssen sollte man so verfahren. Und es war nicht meine Absicht über jeden nicht weggeräumten Hundescheiße-Haufen einen Parteitag einzuberufen, selbst wenn im Koalitionsvertrag stehen würde, alle Hundescheiße-Haufen sind sofort zu beseitigen. Ich will damit auch nicht sagen, dass Aktuelle Debatten mit Hundescheiße-Haufen zu vergleichen sind.

Es ging mir mit dem Antrag um ein innerparteiliches faires Verfahren zum Ausräumen und Lösen von Konflikten. Konflikten die grundlegender Natur sind und bei denen alle Beteiligten ein Interesse an der Lösung des konkreten Konflikts haben und nicht andere ideologische Fragen klären wollen.  Es ging mir auch nicht darum, dass kurz vor knapp – wenn denn alle aufgewacht sind – öffentlich zelebriert wird, dass die einen weiße Westen haben und Helden sind und die anderen Arbeiterverräter. Aber ich war wohl zu naiv :-(

Ich habe wohl zusehr auf ehrliche Motive gesetzt :-( , darauf das es immer um die konkrete Sache geht und nicht um Profilierung, alte Rechnungen und das Austragen lange schwelender Konflikte grundsätzlicher Art.  Ehrliche Motive sind rar, eher wird ausgeteilt: ”Wir haben noch nicht die Erschießung im ÖPNV gefordert.”  wird gesagt und als Antwort kommt: “Noch nicht.” Klasse Diskussionsniveau :-( .

Da bleibt nur eins: Ich rette meinen Abend, in dem ich Hummer Hackepeter esse ;-) .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.