Neueröffnung

Im Zentrum des gestrigen Tages stand für mich eigentlich die Wiedereröffnung der East-Side-Gallery. Doch bevor es dahin ging wurde weiter das Experiment verfolgt finde eine Wohnung für 5 Personen im Wahlkreis.

Eine sehr schöne Wohnung, die für die Bedürfnisse von uns fünf genau gepasst hat fand ich in der Orlopp-Straße. Ist aber nicht Wahlkreis und deshalb kann sie nicht in die engere Wahl kommen. Die Suche sonst gestaltet sich schwierig: Nur die Hälfte der bei Immobilienscout angeschriebenen Personen meldet sich und die Wohnungszuschnitte der Wohnungen sind meist auch so, dass nicht mal eine Besichtigung lohnt. Naja, gut Ding will Weile haben.

Doch zurück zur Eröffnung der East Side Gallery. In einem Zelt versammelten sich viele Menschen um einer Eröffnugnsrede von Klaus Wowereit zu folgen.  Unklar ist mir, warum auch Klaus Rüdiger Landowsky eingeladen wurde. Der hat doch wesentlich dazu beigetragen, dass diese Stadt in die Schei*** geritten wurde und hat nach meiner Auffassung auf so einer Veranstaltung nichts zu suchen.  Doch bevor der Regierende Bürgermeister anfing hatte zunächst die Initiative  „Mediaspree versenken“ ihren Auftritt. Mit Transparenten und Sprüchen machten sie auf den Verdrängungsprozess aufmerksam. Ob dies der richtige Ort ist zum protestieren, darüber mag man/frau streiten. Warum der Veranstalter, der das Zeigen der Transparente erlaubte dann die Initiative von der Bühne drängen lies habe ich nicht verstanden. Er hätte sie einfach stehen lassen sollen und dann wäre alles schön gewesen. Für mich war an diesem Punkt die Veranstaltung beendet. Ein paar Fotos noch von der neuen East-Side-Gallery und dann ging es an die Arbeit.

East-Side-Gallery

Jetzt gehe ich los zur Hauptversammlung der Partei DIE LINKE wo ich für den Bezirksvorsitz und ein Parteitagsmandat wieder kandidiere.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.