Die Sache ist nicht vom Tisch

Den Ausschluss der Abgeordneten Christel Wegner aus der Fraktion DIE LINKE in Niedersachsen halten wir für konsequent und richtig. Die Position, bei der Errichtung einer anderen Gesellschaftsform sei ein solches „Organ“ mehr oder weniger unverzichtbar, ist für eine moderne demokratische Linke so oder so nicht akzeptabel. Mit der Klarstellung der Spitzen von Partei und Bundestagsfraktion halten wir die Angelegenheit jedoch […]

Ganz großes Kino

… gab es am 21. Februar 2008 im Bundestag. Auf der Tagesordnung: ”Aktuelle Stunde auf Verlangen der Fraktion der FDP: Möglichkeiten von Mitgliedern der Deutschen Kommunistischen Partei, über offene Listen der Partei DIE LINKE in Parlamenten Mandate zu erlangen, und die damit verbundenen Auswirkungen”. Die Debatte war großartig und ist hier nachlesbar. Ganz besonders lustig war der Clown Dirk Niebel (FDP). Der […]

Gut

… das der Parteivorstand diese Erklärung beschlossen hat. Besser sie hätte auch folgenden Satz enthalten: “Stalinismus ist kein Kampfbegriff bürgerlicher Eliten, sondern eine historisch verbürgte verbrecherische Zweckentfremdung sozialistischer Ideen.”

Nichts begriffen

… hat Rüdiger Goebel, seines Zeichens Autor der Zeitung junge welt . In diesem Artikel meint er sich darüber beschweren zu müssen, dass der PV am Montag nicht nur Sekt getrunken, sondern sich mit “virtuellem Stalinismus” beschäftigt habe. Mal abgesehen davon, dass es außerordentlich zu begrüßen ist, dass der PV einen Beschluss gefällt hat, in dem sich auch DIE LINKE. […]

Sprachlos

Nach dem ersten Überfliegen dieses Textes wollte ich mit den Autoren/innen noch reden. Über die Aussagen zur Demonstration aber auch zum Stein für die Opfer des Stalinismus. Über die Differenzen die ich dazu habe. Nach dem richtigen Lesen bin ich einfach nur Sprachlos. Hier ist keine Ebene mehr für Gespräche. Man muss bis zum Ende lesen um die Ungeheuerlichkeit zu sehen. De […]

Wütend

Nichtsahnend schlage ich das “Neue Deutschland” auf und gehe auf Seite 5. Dort finde ich diesen Artikel. Ich kann nur hoffen, dass der Autor Hans Modrow falsch zitiert. Andernfalls muss ich wohl zur Kenntnis nehmen, dass der Bruch mit dem Stalinismus nur proklamiert, nicht aber gelebt und verinnerlicht wurde. Wie kann man als demokratischer Sozialist einen Landesvorstand kritisieren, der aufruft […]

Ihr sagt

…. (zu Recht) wir dürfen nicht auf den Begriff Antikapitalismus verzichten, nur weil Rechte ihn auch verwenden, denn sie meinen nicht das Gleiche. Ihr sagt, wir dürfen nicht von den Opfern des Stalinismus reden, weil auch der politische Gegner diesen Begriff verwendet. Warum so taktisch Genossen? Oder: Wer wirklich Antikapitalist sein will, der muss auch Antistalinist sein und kann nicht […]

Widerlich und empörend

Eigentlich möchte ich denjenigen vermeintlichen Linken, die heute in der Gedenkstätte der Sozialisten am Stein für die Opfer des Stalinismus Nelken zertreten haben nur zubrüllen “Schämt Euch”. Aber damit es wohl nicht getan. Was geht in den Köpfen derjenigen vor, die mit Fußtritten Nelken zertreten mittels derer Kommunistischen und Sozialistischen Opfern des Stalinismus gedacht wird? Was sind das für vermeintlich […]