Mitte der 90iger Jahre war es, da begann die damalige PDS-Kreuzberg gemeinsam mit den Grünen das Mariannenplatzfest am 1. Mai zu organisieren. Damals gab es richtige Krawalle in der Nacht vom 1. zum 2. Mai.

Es war nicht einfach, aber wir bekamen es hin. Trotz der Tatsache, dass die Bullen Polizisten mehr als einmal abends den Platz stürmten und es den einen und die andere Verletzte gab. Wir reinigten am nächsten Tag den Platz und so mancher durch die Polizei umgerannte Nudeltopf fand sich im Gebüsch wieder und wurde entsorgt.

Seit einigen Jahren gibt es das MyFest. Eine gute Idee, in die sich das Mariannenplatzfest prima integriert. Gemeinsam sind wir stark und sorgen für einen weitgehend friedlichen 1. Mai. Das Mariannenplatzfest hat eine gute Tradition und gehört zum MyFest.

Bedauerlicherweise sehen das nicht alle so. Und so erreichte mich gerade die Meldung, dass die Verantwortlichen von den ursprünglich einmal 10.000 EUR für…

… wenn danach eh gleich an die Presse gegangen wird? Das frage ich mich nach der gestrigen Sitzung des Geschäftsführenden Vorstandes. Das ND von heute berichtet davon, dass der geschäftsführende Vorstand sich darauf verständigt habe, im Hinblick auf die Korrektur des Wahlprogramms 500 EUR Regelsatz Hartz IV/10 EUR Mindestlohn eine Vorlage einzubringen.

Mal abgesehen davon, dass ich die Forderung richtig finde, es aber eigentlich um die Frage sanktionsfreier Gewährung von Hartz IV ging und schon deshalb die Forderung aufgenommen werden muss, weil ja sonst der Landesverband NRW nichts zum verteilen hat ;-), hat der Vorstand trotz erheblichen Bittens gerade keine Abstimmung durchgeführt und auch keine Vorlage beschlossen.

Vielmehr waren sich alle einig, dass diese Forderung so im Leitantragsentwurf für den Parteitag erscheinen soll, die Behebung des Vorfalls aber geräuschlos vor sich gehen soll. Man muss hier keinen Konflikt medial zelebrieren, der keine/r ist.

Dank der Tatsache, dass man/frau mal schnell mit…

… so nennt man das wohl in Deutschland. Heute legt der neue Präsident von Malta seinen Amtseid ab. Wirklich interessant ist, dass dies weder bei google noch bei bei BBC Erwähnung findet.

Es scheint noch Branchen zu geben, die von der Krise nicht betroffen sind. Zum Beispiel die Versicherungsbranche. Da das Wetter mittlerweile sehr angenehm ist, kommt jetzt wieder die Zeit wo längere Strecken nicht mit dem ÖPNV zurückgelegt werden, sondern mit dem Motorroller.

So ein Roller muss aber auch versichert sein und im März – bei mir diesmal im April- muss die Nummer gewechselt werden.  Von Schwarz auf Blau dieses mal. Also begab ich mich zu meinem Roller-Händler. Der hatte auch offen, allerdings den Computer schon heruntergefahren und keine Fachkraft mehr zum Versicherungen verkaufen da. Ich überquerte die KMA und landete bei Victoria-Versicherungen – die hatten zu.

Also setzte ich mich auf den Roller und fuhr an den Comeniusplatz. Dort ist ein Citroen-Autohaus. Die versichern aber keine Roller. Der schräg gegenüberliegende Alianz-Laden hatte genauso zu, wie der Versicherungshändler um die Ecke und das Peugeot-Autohaus. Die letzte Rettung war dann Continentale in der Grünberger Straße.

Read more Krisenfrei