… bin ich richtig urlaubsreif. Und wenn ich den Flieger nicht verpasse, sitze ich morgen um diese Zeit schon in Sliema (Malta) und bereite mich auf eine Woche Schulbank drücken vor. Eine Woche Sprachkurs Englisch steht dann an.

Doch heute ging es erst einmal um Fussball.

Mein Team – die Roten Socken- spielte beim Copa San Rafael, dem Tunier des Städtepartnerschaftsvereins Kreuzberg -San Rafael del Sur (Nikaragua). Wir waren auch überraschend gut 😉 und hatten nur zwei Niederlagen zu verzeichnen und zwei Siege, was immerhin -da der Gegner abhanden gekommen war- für einen siebenten Platz ausreichte. Und hätte ich nicht mindestens zwei hundertprozentige Chancen vergeben, wer weiß wo wir dann gelandet wären… Unseren überragenden Torwart hatten wir zwischendurch im übrigen an das Team der Konrad-Adenauer-Stiftung aus Mitte ausgeliehen.

Danach habe ich kurz bei der Demo von Megaspree vorbeigeschaut.

Das Thema Gentrifizierung ist zu wichtig, als dass…

Am gestrigen Tag habe die schöne Stadt Hannover besucht um dort beim Neujahrsempfang der Rats- und Regionsfraktion eine Neujahrsansprache zu halten.

Rede Neujahrsempfang Hannover

Was mir bei der Einladung allerdings vorenthalten wurde, war der Hinweis das am gleichen Tag der Mailand gegen Hannover 96 spielt. Hätte ich gewusst, dass David Backham Fussball spielt, wäre meine Wahl des Veranstaltungsortes vielleicht anders ausgefallen…

Das es ganau auch anders geht als von mir in der Neujahrsansprache angedeutet und gewünscht (Gemeinsamkeiten in den Mittelpunkt zu stellen, nicht die Gegensätze), zeigt dieser offene Brief, der sofort den Weg zur Zeitung junge welt fand, bevor auch nur der Versuch unternommen wurde, eine Diskussion in der Partei mit Klaus zu führen.

Aber nun ja, wo die Denunziation um sich greift, ist kein Platz mehr für die Debatte. Schade. Da wird so getan, als hätte sich Klaus mit dem Demoaufruf solidarisiert, was nachweislich falsch ist.…

… Fussball. 🙂

Das hatte ich schon lange nicht mehr.

Vorher musste noch ein Text fertig geschrieben werden (Schuldatei) und das Wochenende ist zu mit Landesparteitag. 🙁

… werfen ihre Schatten voraus. Morgen Abend findet es statt, das Spiel Deutschland gegen England. Hier wird schon heftig diskutiert, er hofft auf einen Einsatz, er wird wohl zurückgeholt und ich werde morgen möglicherweise mein England-Shirt tragen 😉 wo ich doch auf Grund von Parteiterminen leider nicht im Stadion frierend für die Engländer brüllen kann.

… wahrscheinlich aber nur 5 Minuten.  Heute Abend gegen 19.10 Uhr im Poststadion. Die Roten Socken (also wir) gegen die Grünen Tulpen. Fussball. Und ich darf mitspielen :-).

Nachdem die Grünen durch unsportliches Verhalten aufgefallen sind, in dem sie im letzten Jahr diesen Artikel veröffentlichten, der voller Unwahrheiten war (Frau Künast hielt es keine zwanzig Minuten auf dem Platz aus, die Grünen hatten eine Frau gekauft, wir spielten immer mit zwei Frauen auf dem Platz usw.), brennen wir auf das Rückspiel. Und im Gegensatz zum letzten Jahr, ist dies auch nicht unser allererstes Spiel überhaupt. 🙂

… der Spiegel das hier anders sieht, ich finde das irgendwie cool. Aufsteiger Hoffenheim auf Platz 1 der Bundesliga, mit einer Mannschaft deren ältester Spieler heute 25 Jahre alt war. 🙂

Zuerst, die Fotos werden spaeter eingestellt, soll heissen, wenn ich wieder in Deutschland bin

In TelAviv auf dem Flughafen musste ich erst mal 2 Stunden Sicherheitscheck ueber mich ergehen lassen, mit so wichtigen Fragen, wieviel Geld ich beihabe und ob ich eine Kreditkarte habe. Erst bei Vorzeigen meines Parteiausweises (!) war man wohl uberzeugt, dass ich keine boesen Absichten habe…

Gestern habe ich mir die Altstadt von Jerusalem angesehen mit der Klagemauer. Ueberall Militaer und es gab tatsaechlich Menschen, die ein Kreuz den Weg langtrugen, den Jesus angeblich gegangen sei. Ansonsten ist sehr spanennd, wie auf engstem Raum Araber, Christen und Juden zusammen leben. Es geht doch!

Fussball gab es mit arabischem Kommentar in einem Restaurant in Ramallah. Trotz meines weitsichtigen Tips, dass Deutschland nur Vizeeuropameister wird hat die gute Tanja mich von Platz 3 der Tipgemeinschaft verdraengt. . Putzig, wie ein junger Palaestinenser zunaechst in Deutschland-Fahne gehuellt das Spiel…

Nur noch wenige Stunden und mein Trip nach Ramallah beginnt. Ich fange an die Tasche aus- und wieder ein zu packen und versuche meinen Vortrag zu perfektionieren. Projektpartner der rls ist das Palestinian Center for Peace and Democracy. Als Teilnehmende vor Ort sind Mitglieder der Wahlliste Al-Badil (die Alternative) angedacht. Sie kommen im Regelfall aus der Palästinensischen Volkspartei (PPP), der Demokratischen Front zur Befreiung Palästinas (DFLP) und der Demokratischen Union Palästinas (FIDA).

Bei der Gelegenheit: Hätte ich mich mal nicht bequatschen lassen. Ich hatte ursprünglich auf Sieg Spanien gegen Russland gesetzt, dann bin ich aber noch mal umgeschwenkt . Mist. Schon muss ich mir den dritten Platz im Kicktipp-Spiel mit drei weiteren Leuten punktgleich teilen. Alles entscheidet das Endspiel. Aber da Deutschland ja nur Vizeeuropameister wird, bleibt es bei mir bei Platz 3….

Was für ein Spiel!

Das Fraktionssommerfest vom Dienstag hinterließ bei so manchem/mancher Kollegen/in seine sichtbaren Spuren und danach das Fussballspiel Deutschland gegen Türkei. Ich hatte mir ein solches Halbfinale gewünscht, wusste aber nicht, dass ich da in die 50iger Jahre versetzt werde. Erst fiel die Übertragung aus.

Dann sprang das Schweizer Fernsehen ein.

 

Und dann lief noch ein Flitzer, zum Glück nicht nackt, über den Platz. Statt 3:1 wie von mir getippt, gewann der Deutsche nur 3:2 aber immerhin hatte ich mit der These Recht, dass wenn die Türkei das erste Tor schießt, die deutsche Mannschaft gewinnt .

Über die Zeit nach dem Spiel decke ich den Mantel des Schweigens und freue mich auf ein Endspiel Russland gegen Deutschland, von mir geschaut in Ramallah .