Warum LINKE mehr sein muss als Gewerkschaften

… ist an diesem Artikel wunderbar nachvollziehbar. Unter der Überschrift: “Sicherer Lebensabend” erklärt mein Vorstandskollege Michael Schlecht, das – zugegebenermaßen an sich sehr vernünftige – Rentenkonzept meiner Partei. Nur in guter alter Gewerkschaftstradition geht es eben – und das wird deutlich im Artikel – um den “sicheren Lebensabend” für dienigen, die gut arbeiten. Der Rest

Streik beendet

Gestern wurde aufgegeben :-(. Jetzt kommt sie die Liberalisierung . Und gleich mit einer fetten Lüge. “The minister explained that the government and federation agreed that EU rules have to be implemented and the bus services have to be liberalised, following discussion and consultation.” Ein Blick nach Berlin hätte gereicht um festzustellen, dass es den

Eine wahre Fundgrube ist das Internet

Heute fand ich doch tatsächlich einen Bericht über die Sitzung des Parteivorstandes der PDS vom 2. Juli 2001.  Darin heißt es: Einstimmig (sic!- Halina) wurde ein Beschluss gefasst zur Unterstützung des Parteivorstandes für die Berliner PDS, in dem die herausragende bundesweite Bedeutung der Berliner Wahlen auch für die folgenden Wahlkämpfe, insbesondere zum Bundestag 2002, hervorgehoben

Hingehen!

Samstag, 19. Juli 2008 um 19.30 Uhr, findet im Roten Salon der Volksbühne ein Streitgespräch zum Thema “Doping – gibt es auch gute Gründe dafür?” statt. Es diskutieren: Ines Geipel (Schriftstellerin und Autorin des Buchs “No Limit. Wieviel Doping verträgt die Gesellschaft”), Rolf-Günther Schulze und Martin Krauß (Sportjournalisten und Herausgeber des  Buchs “Wer macht den Sport kaputt? Doping,

Wenn

… ihr euch nicht des Vorwurfes des Populismus aussetzen wollt, solltet ihr jetzt schnellstmöglichst mit Vorschlägen kommen, wo die nach euren eigenen Berechnungen nötigen 50 Mio. Euro Schadensersatz hergenommen werden sollen.